Dr. phil. Serafine Lindemann, selbstständige Kuratorin und Initiatorin der Kunstplattform artcircolo, engagiert sich seit 1989 für ein internationales und experimentelles Kunst-, Dialog- und Ausstellungsprogramm, vorwiegend mit den Themenkomplexen Wasser, Ressourcen, kulturelle Identitäten und gesellschaftliche Wandlungsprozesse.

Ein Schwerpunkt ihrer Aktivitäten umfasst interkulturelle Projekte und Konzeptentwicklungen mit Experten aus Kunst und Kultur, Wissenschaft und Umwelt, Technologie und Wirtschaft - z.B. in China, Eritrea, Russland, Kuba und ganz Europa.

Zu ihren Referenzen zählt das Kulturfestival Im Zentrum in der Altvaterregion (CZ) und die Veranstaltungsreihe overtures, mehrfach präsentiert auf der ars electronica in Linz (AT), Transmediale in Berlin (DE), den Biennalen in Venedig (IT) und Havanna (CU).

2009 gründete Serafine Lindemann zusammen mit Fachkompetenzen aus Technologie und Kommunikation, Industriedesign und Gletscherforschung, Kunst und Biologie den Verein pilotraum01 – hier ist sie mitverantwortlich für das Kunst- und Kulturprogramm.

PUBLIKATIONEN

Was hören wir wenn es still ist
Handeln abseits des Mainstreams.
Essay von Serafine Lindemann
Aviso 2017 pdf

Dem Gletscher beim Sterben lauschen.
Münchner Feuilleton, 2017 pdf

Wasser ist schlau
Ein Paradigma für künstlerische Strategien, gesellschaftlichen Wandel und kulturelle Identitäten
⇒ Aviso 2013 pdf

Weimarer Visionen 2013 | Dr. Serafine Lindemann erhält den Amalia-Preis für Neues Denken - Kultur

Aktuelle Projekte & Konzepte

Im Zentrum

Im Zentrum - Jeseníky/Altvater Festival für Kunst, Literatur und Musik, eine deutsch-tschechische Initiative aus Kunst und Kultur.

KünstlerInnen, SchriftstellerInnen und MusikerInnen eröffnen zusammen mit Einheimischen und Zeitzeugen (deutsche und tschechische) einen Raum für Begegnungen in der Region Jeseníky/Altvater ⇒ mehr

Im Zentrum Festival 2017 Filmtrailer
Im Zentrum Festival 2016 Filmtrailer
www.imzentrum.eu

10 Jahre CALLING THE GLACIER -
Aktion auf dem Vernagtferner

Vor zehn Jahren, am 6. Juni 2007, wurde die Klanginstallation "Calling the Glacier" auf der Kunstbiennale in Venedig der Öffentlichkeit vorgestellt. Seitdem war diese Arbeit in verschiedenen Ausstellungen präsent, wurde auf Symposien diskutiert, und von zahlreichen Medien rezipiert und immer wieder neu "entdeckt" ... ⇒ mehr

Vinyl Culture – Schallplatte und Zeitgeschichte | Ausstellung und Publikation | vorwiegend für den Zeitraum der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wird die Schallplatte als Reflektor unserer Gesellschaft vorgestellt ⇒ pdf